beeview_mc_donalds
Quelle: Mc Donalds Online

Der Ulk, der sich in Houston im US-Bundestaat Texas ereignete, hatte aber einen ernsten Hintergrund: Jevh Maravilla fiel bei der Bebilderung der Fastfood-Filiale auf, dass keine Asiaten auf den Wand-Postern zu sehen waren. Das stimmte ihn nachdenklich. “Vielleicht können wir das ändern”, sagt der junge Mann, der seine Wurzeln auf den Philippinen hat.

Kaum hatte er den Entschluss gefasst, ging es an die Umsetzung. Jevh Maravilla und Christian Toledo ließen sich im Stil der anderen McDonald’s-Bilder ablichten. Sie posieren glücklich guckend mit Pommes-Tüte und Burger vor einem roten Backsteingebäude. Nach ein paar Bildbearbeitungstricks passt das Foto dann zu den restlichen Stücken in der Filiale.

Da das Poster nun seit fast zwei Monaten vom Personal des Ladenlokals unbemerkt blieb, machte der Youtuber via Twitter auf seine Geschichte aufmerksam.

Quelle: Merkur.de