Verhaltens-Regeln in Fortnite könnte für YouTuber zu einem Problem werden

youtube_fortnite
Quelle: Skizza

Fortnite startet bald ein Programm, mit dem Content-Creators wie z.B Youtuber Geld verdienen können.
Allerdings müssen sich die Youtuber an einen sogenannten ”Kodex” halten, bis jetzt würden fast alle Youtuber dagegen verstoßen.
Und so läuft das neue Event ab: Im Shop des Spiels können andere Spieler ihren Lieblingsyoutuber ein wenig unter die arme greifen und eine kleine Spende da lassen. Der „Künstler“ bekommt dann ungefähr 5% von dem Geld, das ein Spieler in Fortnite lässt, wenn der die Währung V-Bucks für echtes Geld kauft und den Content-Creator im Shop als „Empfänger“ eingetragen hat.

Allerdings muss sich der „Content-Creator“ bei Epic bewerben, damit er für das Programm in Frage kommt.

Wer sich bewerben möchte, muss einige „normale“ Auflagen erfüllen: unter anderem 1000 Follower aufweisen und regelmäßig Inhalte zu Fortnite erstellen. Er muss sich aber auch an einen Verhaltenskodex halten.

Der Kodex verbietet unter anderem: 

  • Hassreden, Spam, Drohungen, Belästigungen, diskriminierendes oder illegales Verhalten
  • übertriebene Werbung
  • Pornos
  • Urheberrechte zu verletzen
  • Glücksspiel zu bewerben
  • oder Handlungen, die irgendwie „betrügerisch“ sind