youtube_eu_richtlinien
Quelle: DatArtTV

Videoplattformen wie Youtube müssen sich in Zukunft an strengere Regeln bei Jugendschutz und Werbung halten.

Das EU-Parlament hat am 2. Oktober mit einer großen Mehrheit für eine neue EU-Richtlinie abgestimmt. Dadurch muss Youtube und Twitch künftig an strengere Regeln im Bereich Jugendschutz achten. Es gelten die überarbeiteten Vorschriften, die schon für Rundfunkanstalten in Kraft waren, sie werden also als Reaktion auf die veränderten Mediengewohnheiten auf die Videoplattformen im Netz ausgeweitet.
Den neuen Regeln nach muss Youtube oder Twitch schneller auf gemeldete Videos oder Livestreams reagieren. Für solche Meldungen müssen die Webseiten ein Leicht zu bedienendes User-Interface bereitstellen. Außerdem müssen die Plattformen Maßnahmen ergreifen, um Jugendliche und Kinder vor schädlicher Werbung zu schützen.

Vorheriger ArtikelIm Interview fu2k media
Nächster ArtikelDiese YouTuber ziehen ins Blogger Big Brother-Haus
Philipp Gilnhammer
Seit 2013 bin ich von Youtube fasziniert, ich selber habe auch als Youtuber gestartet bis ich gemerkt habe wie viel Arbeit dies eigentlich ist. Daher mich auch immer wieder interessiert hat, was auf Youtube so los ist, habe ich mich schlau gemacht und wirklich kein Magazin gefunden was nur von Youtube berichtet. Deswegen habe ich Beeview gegründet.