Zwei seiner Aktionen kommen den Hamburger YouTuber Leon Machère teuer zu stehen. Das Amtsgericht Hamburg erließ am Mittwoch einen Strafbefehl über insgesamt 37.500 Euro gegen ihn. Die Vorwürfe gegen den 26-Jährigen: Vortäuschung einer Straftat und Amtsanmaßung.

Die Strafe in Hamburg nun ergibt sich aus 150 Tagessätzen zu je 250 Euro. Offenbar hatte das Gericht auch damit gerechnet, dass zahlreiche Fans zu dem Termin ins Gerichtsgebäude kommen könnten. Tatsächlich standen aber nur rund ein Dutzend Fotografen und Journalisten vor der Tür des Verhandlungssaals und warteten auf den Prozessbeginn